Überzeugende Technologie für Australien

Sechs allflux® Wirbelschichtsortierer mit logistischem Kraftakt auf dem Weg von Polen in die westaustralische Pilbara-Region.

Um die Kapazitäten der in der Pilbara-Region gelegenen Mine auf 56 Millionen Tonnen pro Jahr erweitern zu können, wird bis Mitte 2015 eine weitere Aufbereitungsanlage installiert. Herzstück der Anlage sind sechs allflux®-1500 Wirbelschichtsortierer von allmineral. Diese wurden im polnischen Opole gefertigt, vormontiert, auf Herz und Nieren getestet und dann im März 2014 in einer logistischen Meisterleistung per Schwerlasttransport zum Verladehafen befördert.

Schon bevor sich der Tross der Fahrzeuge in Bewegung setzen konnte, war Feinarbeit nötig: Bereits mittags um 14 Uhr hatte das Team begonnen, die Maschinen zu verladen. Mit riesigen Kränen wurden die allflux®-1500 in Kisten verpackt auf die Transporter manövriert. Für den Transport der gigantischen Maschinen mit einem Gewicht von je 22 Tonnen zum polnischen Verladehafen in Malczyce mussten Straßen und Autobahnen komplett gesperrt werden. Die 7,40 Meter langen, 7,40 breiten und 3,20 Meter hohen Kisten wurden auf speziellen Schwertransportern durch die polnische Nacht befördert. Helfer und Begleitfahrzeuge mussten auf dem Weg immer wieder Straßenschilder und Laternen abmontieren. An manchen Stellen trennten nur Millimeter die Maschinen von den Hindernissen (Brücken, Mautstellen etc.) am Straßenrand.

Nach 4 Stunden erreichte die Kolonne das 140 km entfernte Malczyce, wo die Kisten auf ein Binnenschiff zum Weitertransport in den Hamburger Hafen verladen wurden. Ende Mai werden die sechs allflux®-1500 ihr Ziel – den nordwestaustralischen Hafen Port Hedland erreichen. Die letzten rund 400 Kilometer bis zum künftigen Einsatzort werden mit Spezialtransportern zurückgelegt.

Mit diesem Transport erhöht sich die Zahl der im australischen Eisenerzbergbau eingesetzten allflux® Wirbelschichtsortierer auf 31. Weitere zehn Maschinen werden noch im Laufe dieses Jahres für das Roy Hill Projekt geliefert. Die innovative Aufbereitungstechnologie von allmineral genießt bei den Bergbaukonzernen in Australien ein hohes Ansehen. Denn sie ermöglicht es, auch Erze der Pilbara-Region mit relativ niedrigem Eisengehalt effizient zu qualitativ hochwertigen Produkten aufzubereiten. Die jeweilige Durchsatzleistung der allflux®-1500 Wirbelschichtsortierer beträgt 250 Tonnen Eisenerz pro Stunde. Das Aufgabegut (Korngröße < 1 mm) wird in zwei Stufen nach Korngröße und Dichte getrennt. Die strömungs- und steuerungstechnische Ausstattung ermöglicht die Erzeugung von drei trennscharf klassierten Produkten aus einer Maschineneinheit.

»Unsere weltweit bewährten Maschinen zur effizienten Sortierung von hämatitischem Eisenerz machen es nun möglich, auf lange Jahre einen wirtschaftlich erfolgreichen Minenbetrieb in der Pilbara Region zu sichern und den existierenden und geplanten Minenbetrieben Westaustraliens einen deutlichen Nachhaltigkeitszuwachs zu verschaffen,« stellt Dr. Heribert Breuer zufrieden fest.

allmineral gehört zu den weltweit führenden Produzenten maßgeschneiderter Aufbereitungsanlagen für die Rohstoffindustrie; Rund um den Globus sind aktuell mehr als 750 in Duisburg konzipierte Anlagen zur trockenen und nassen Aufbereitung primärer und sekundärer Rohstoffe zuverlässig und effizient im Einsatz.